Gegenstände verleihen: Listenprinzip

Eine Verleihliste wird direkt neben ausleihbaren Gegenständen aufgehangen, jeder der etwas mitnimmt trägt sich mit seinem Namen und Kontakt (Mail oder Telefonnummer) in diese Liste ein. Kann um weitere Spalten wie Datum des Ausleihtages und voraussichtliche Rückgabe, ergänzt werden. Dieses System basiert auf Vertrauen und funktioniert gut zwischen Menschen die sich gut kennen, mit einer Gruppengröße bis ca. 20 Persone. Bei größeren oder durchmischteren Gemeinschaften sowie weniger geschützten Umgebungen (z.B. während Werkstattprojekten im öffentlichen Raum), bedarf es erfahrungsgemäß formellere Ausleihsysteme.

Zutaten zu diesem Rezept

Sammlungen mit diesem Rezept